Stephan Becher

Home
Über mich
Veröffentlichungen
Projekte
Links
Kontakt
Impressum


Willkommen auf meiner Webseite!

Sie finden hier Informationen zu meinen Science-Fiction-Kurzgeschichten und -Romanen. Zugegeben: Veröffentlicht habe ich bislang erst zehn Kurzgeschichten in der Zeitschrift c't sowie zwei E-Books mit drei bzw. vier Geschichten. Doch dabei wird es nicht bleiben.

Die Schlichtheit meiner Webseite ist der Tatsache geschuldet, dass ich sie selbst aufgesetzt habe. Ich bin Schriftsteller, Elektroingenieur, Volkswirt, Softwareentwickler und vieles mehr, aber kein Webdesigner. Wer sich wie ich vor allem dem Schreiben widmen möchte, bringt wohl einfach nicht die Geduld auf, sich auch noch mit Webdesign zu beschäftigen.

Neuigkeiten

29. September 2019:
Bei modernphantastik ist unter dem Titel Krieg der Mondvölker eine Anthologie mit 4 SF-Novellen und 7 SF-Kurzgeschichten erschienen. Darunter befindet sich meine Novelle Herrendorffs Sündenbock. Das E-Book ist bei Amazon für Kindle-Reader oder im EPUB-Format direkt beim Verlag erhältlich. Die Printausgabe wird später erscheinen.

20. April 2019:
Bei modernphantastik ist unter dem Titel Flucht von Zumura eine Anthologie mit 26 SF-Kurzgeschichten erschienen. Darunter sind meine beiden Geschichten Ungleicher Kampf und Eine saubere Welt. Das E-Book ist bei Amazon für Kindle-Reader oder im EPUB-Format direkt beim Verlag erhältlich. Die Printausgabe gibt es voraussichtlich ab Ende Juni.

8. März 2019:
Drei meiner Kurzgeschichten, die 2015 bzw. 2017 in der Zeitschrift c't Magazin für Computertechnik veröffentlicht wurden, sind im Rahmen zweier Anthologien beim Hinstorff-Verlag erneut abgedruckt worden. Massaker in Robcity enthält die Kurzgeschichte Kabine 15.24, Ausblendung. Wege in die virtuelle Welt die beiden Geschichten Kreuzfahrt in der Namib und Realtraum.

8. März 2019:
Weil ich gelegentlich noch Anfragen zum StrongForth-Projekt erhalte, habe ich meine alte Webseite zu diesem Thema wieder verfügbar gemacht. Die alte Seite verschwand bereits Ende 2012, weil der damalige Provider seinen Dienst einstellte. StrongForth ist kein Kurzgeschichten- oder Romanprojekt. Es handelt sich vielmehr um eine Variante der Programmiersprache Forth mit strenger statischer Typprüfung. Die Seite in englischer Sprache beinhaltet eine Download-Möglichkeit für die DOS-Variante von StrongForth sowie umfangreiche Dokumentation.


Stephan Becher - 29. September 2019